Mailing Listen

Um E-Mail an eine grosse Zahl von Empfängern zu senden verwendet man am besten eine Mailingliste. Ein Mail welches man an die Mailingliste verschickt, wird dann automatisch an alle in der Liste eingetragenen Empfänger weitergeleitet.

Eine Mailingliste kann man für verschiedene Zwecke nutzen, z.B. als Newsletter. Firmen können so Ihren Kunden die aktuellsten Infos usw. zukommen lassen. Eine weitere Möglichkeit besteht in einer Art Forum, wo man sich über solche Mailinglisten austauscht.

Ein Mailinglistensystem ist komplexer als es auf den ersten Moment erscheint. Man muss sich Gedanken darüber machen, wer sich überhaupt in eine solche Liste eintragen darf, wer autorisiert ist Beiträge an Listen zu senden usw. Deshalb gibt es zahlreiche Konfigurationsparameter welche eingestellt werden müssen.

Konfigurationsparameter

Bezeichnung

eine Bezeichnung für die Mailingliste, z.B. "Newsletter der Firma XY"

Zugelassene Absender

Wer darf E-Mails an die Mailingliste senden:

niemand: Liste ist inaktiv
nur Administrator: nur eingetragene Admin E-Mail darf versenden
nur Moderatoren: nur eingetragene Moderatoren dürfen Mails versenden
alle Mitglieder: alle in der Liste eingetragenen Personen dürfen Mails versenden
all: jedermann darf Mails an die Liste versenden

BEMERKUNG: BEI DER WAHL VON ALLE ODER ALLE MITGLIEDER SOLLTE DIE LISTE MODERIERT WERDEN (SIEHE NÄCHSTEN KONFIGURATIONSPUNKT)

Eintragung in Liste

Hier legen Sie fest, ob sich die User selber in die Mailingliste eintragen können und wenn ja, ob eine Freischaltung notwendig ist oder nicht. Wer darf sich eintragen:

jedermann: aber Freischaltung durch Admin erforderlich
edermann: aber Freischaltung durch Moderator erforderlich
jedermann: (offene Liste)
niemand: (geschlossene Liste) Hier können nur via NetConfig weitere User hinzugefügt werden

Liste moderiert

nein: Mails werden ungeprüft direkt an alle User weitergeleitet
ja: Mails werden an Admin/Moderatoren geleitet welche diese erst genehmigen müssen. Wir empfehlen hier ein JA!

Antwort zu

Wird auf eine Mail, welche der User über eine Mailingliste erhält geantwortet, legt dieser Parameter fest wohin die Antwort-Mail gesandt werden soll:

Absender: Antwortmail geht direkt an den Absender
Liste: Antwortmail geht an die Liste
Admin: Antwort geht an den Administrator der Liste

From: Feld umschreiben

Legt fest, ob die From-Adresse umgeschrieben wird (Envelop-Sender=From oder nicht und falls ja, ob die Bezeichnung der Mailliste 'via [Mailliste]' eingefügt wird. Für Newsletter ist eine Umschreibung nicht zwingend notwendig. Bei andern Mailinglisten ist es aber zu empfehlen, da andernfalls DMARC-Richtlinien verletzt werden können und andere Mailempfänger das Mail unter Umständen nicht annehmen.

Listname in Subject

Legt fest, ob der unter Bezeichnung angegebene Listname jeweils im Betreff (Subject) eingefügt wird ( z.B. [Newsletter der Firma XY]: Empfohlen für Newsletter. Bei offenen Mailinglisten sollte dies nicht gesetzt werden.

To: Feld umschreiben

Legt fest, ob in das To-Feld die E-Mail Adresse der Mailingliste angezeigt werden soll (Standard) oder ob stattdessen das Feld umgeschrieben und die E-Mail Adresse des Empfängers eingesetzt werden soll.

Volumen

Geben Sie hier das geschätzte Volumen Ihrer Mailingliste an. WICHTIG: tragen Sie ein, wie viele separate Mails Sie versenden, nicht, an wie viele Adressen der Newsletter verteilt werden soll. Diese Angabe hilft dem System fehlerhafte E-Mail Adressen aus der Liste zu entfernen. Je höher der Wert, desto weniger schnell werden fehlerhafte E-Mail Adressen aus der Liste entfernt. Sie sollten diesen Wert also an Ihre Mailingliste angepasst einstellen. Zu hohe Werte können die Liste verlangsamen!

Mail an Admin bei Autoremove

Legt fest, ob der Administrator per E-Mail an die oben festgelegte E-Mail Adresse informiert werden soll, wenn E-Mails infolge mehrfacher Bounces (Nichtzustellbarkeit) entfernt wurden. Bounces werden nicht an den Absender zurückgeliefert, sondern immer von unserem System entgegengenommen. Ist eine Adresse über eine längere Zeit nicht erreichbar, wird diese automatisch aus der Liste entfernt.

PHP Interface

Verwaltung der Mailingliste mittels PHP zulassen.

BOUNCE-ERKENNUNG : Bei den bisherigen Mailinglisten-Systemen war die Wartung oft sehr aufwendig. Die in der Liste gespeicherten E-Mail Adressen sind oft schnell veraltet und mussten mühsam von Hand gelöscht oder angepasst werden. Die von NetZone entwickelte Mailisten-Software erkennt solche fehlerhafte E-Mails (bounces) selbständig und entfernt diese E-Mail Adressen nach einer Weile automatisch aus der Liste! Dies erspart sehr viel Arbeit für den Administrator.
MODERATOREN : Mailinglisten sollten moderiert werden. Das heisst, dass jede E-Mail vor der Auslieferung an die Listenmitglieder durch einen Moderator/Admin geprüft wird. Man kann so Spam frühzeitig abweisen und belästigt so keine Listenmitglieder.
KASKADIERUNG : Mailinglisten dürfen aus Sicherheitsgründen nicht kaskadiert werden. Das heisst, als Maillinglistempfänger dürfen keine anderen Mailinglisten erfasst werden. Das Mailinglistensystem ignoriert solche Empfänger!

ADRESSIMPORT

Unser Mailinglistensystem unterstützt zusätzlich zum Eintragen von einzelnen Adressen auch das Importieren einer Liste mit unbegrenzt vielen Adressen. Diese Liste muss als Textdatei mit je einer Adresse pro Zeile vorbereitet werden. WICHTIG: Word oder Excel Dokumente werden NICHT unterstützt.

Beispiel zum erstellen eines Textfiles anhand einer Excel Tabelle oder Worddokumentes:

EINTRÄGE IN LISTE ENTFERNEN ODER HINZUFÜGEN

Der Administrator kann E-Mail Adressen jederzeit mit NetConfig hinzufügen oder löschen und dort auch Moderatoren erfassen (Kennzeichnung der E Mail Adresse als Moderator). Oft ist es aber auch sinnvoll, dass sich User selbst in Mailisten ein/austragen können. Hierzu gibt es eine entsprechende Eingabemaske.

(http://www.ihredomain.ch/cgi-bin/maillistsubscribe.php)
[http://www.netzone.ch/cgi-bin/maillistsubscribe.php]

ZUM EINTRAGEN IN MAILLISTE:



EMail-Adresse: 


ZUM AUSTRAGEN AUS DER MAILLISTE:



EMail-Adresse: 

Damit sich die User aus der Mailliste austragen können sollten Sie in Newsletter immer einen entsprechenden Link hinzufügen: HTTP://WWW.IHRNAME.CH/CGI-BIN/MAILLISTSUBSCRIBE.PHP?REMOVE&MAILLISTEMAIL=IHREMAILLISTE@IHREDOMAIN.CH 

Typische Konfigurationsbeispiele

RICHTLINIEN BETREFFEND MAILINGLISTE

NetZone duldet keinerlei Spam durch Kunden der NetZone. Der Versand von SPAM ist auch gesetzlich verboten und unter Strafe gestellt! Aus diesem Grunde möchten wir auf folgendes hinweisen:

In Mailinglisten dürfen nur E-Mail Adressen von Personen gespeichert werden, welche Ihnen dies ausdrücklich erlaubt haben, z.B. durch Ankreuzen einer entsprechenden Option in Bestellformular oder dergleichen.
Das Kaufen von E-Mail Adressen von Dritten und deren Verwendung in Mailinglisten ist strikte untersagt! Auch wenn Ihnen der Verkäufer beteuert, dass alle E-Mail Adressen mit Werbung einverstanden sind, ist dies in fast 100% der Fälle nicht so!
User sollten sich jederzeit aus einer Mailingliste austragen können. Fügen Sie deshalb z.B. bei Newslettern unten jeweils einen Link an, wo sich die User aus der Liste austragen können.

PHP-SCHNITTSTELLE MAILINGLISTE

E-Mail Adressen können auch per PHP-Script hinzugefügt oder entfernt werden. Um die PHP Schnittstelle benutzen zu können, müssen Sie diese für die gewünschte Mailingliste im NetConfig aktivieren. Es werden Ihnen dann eine ID und ein KEY angezeigt, welche dann bei der Programmierung als Parameter verwendet werden müssen. Die notwendigen Funktionen binden Sie ein mit:

include_once('/home/httpd/php/php70/mlinterface.php');

Das Mailinglistenobjekt erstellen Sie mit:

$MeineML= new NetZoneML($id,$key)

Wobei $id und $key mit den oben erwähnten Werten ersetzt werden müssen. Es stehen 3 Funktionen zur Verfügung:

EMail-Adressen werden standardmässig case insensitive behandelt. Soll der local part der Adresse case sensitiv bearbeitet werden sind stattdessen die Funktionen AddMailCS() bzw RemoveMailCS() zu verwenden.

Der Parameter $mail bei AddMail und RemoveMail darf dabei entweder eine einzelne Adresse(String) sein oder ein Array von Strings. Alle Funktionen liefern ein Array zurück welches bei Bedarf ausgewertet werden kann. Bei GetMailList sind darin die gewünschten E-Mail Adressen enthalten. Bei den beiden andern Funktionen ist der Rückgabewert ein Array aus welchem ersichtlich ist, welche E-Mail Adressen erfolgreich eingefügt oder entfernt werden konnten und welche nicht (z.B. da fehlerhaft oder bereits enthalten).

CODIERUNG DER RÜCKGABEWERTE

Beispiel:

include_once('/home/httpd/php/php70/mlinterface.php');
$Testliste = new NetZoneML("12345","d45jhsdn2389ds");
$Testliste->AddMail("info@test.ch");
$Testliste->AddMail("versuch@test.ch");
$Testliste->AddMail(array("dies@test.ch","das@test.ch","jenes@test.ch"));
$Testliste->RemoveMail("das@test.ch");
$r=$Testliste->GetMailList();
foreach($r as $m) echo "$m";